Meine Haustierberichte

Mein kleiner Hund
Endlich habe ich es geschafft: ich habe einen kleinen Hund: er heißt Toffee und ist ein Goldi – Mischling. Ich bin richtig stolz auf ihn. Er ist noch ganz klein und ganz verspielt. Damit er auch ja gut erzogen wird und bloß nicht auf dumme Gedanken kommt, bekommt der kleine Frechdachs 2-mal die Woche Hundetraining. Außerdem trainiere ich auch zuhause mit ihm, damit er nicht nur auf die Trainerin, sondern auch auf seine Besitzerin horcht. Ich widme ihm also einen großen Teil meiner Zeit, gehe mit ihm spazieren, reite mit ihm aus, oder spiele mit ihm in unserem großen Garten. Als ich heute nach Hause komme (anfangs nehme ich ihn nur alle 2 Tage mit zu seinen geliebten Pferden, weil er ja noch so klein ist und sonst zu wenig schläft), liegt der Kleine vor der Haustür und wartet schon auf mich. Der Stallgeruch kommt ihm in die Nase und er blickt mich traurig an. Ich kraule ihn hinter den Ohren und bereite sein Fressen zu. Heute bekommt mein kleiner Liebling Rind mit Trockenfutter… *yam yam* er mag es besonders gerne und kaut freudig vor sich hin. Den Stall hat er anscheinend vergessen. Und so mache ich mich auch an Meggie’ s Futter. Sie bekommt Thunfisch von Whiskas. Als sie ihr Fressen riecht, kommt sie von oben die Treppe hinunter gerannt und macht sich über die Leckerbissen her. Als ich geduscht bin und saubere Kleidung trage, gehe ich wieder hinunter und schmuse mit meinen beiden Haustieren.
Dann geht die Tür wieder auf und Lena und Lulu kommen herein. Beide setzten sich zu mir auf die Couch. Ich stehe auf und bereite uns etwas zum Essen. Nachdem wir alle gemeinsam gegessen haben (während ich das essen machte, duschten die 2), setzten wir 5 uns alle gemeinsam vor den Fernseher und machten uns einen gemütlichen Abend.

bitte lesen und bewerten

Dieser Beitrag wurde unter Bunt gemischt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar